Letztes Feedback

Meta





 

gastfamilie treffen :)

alter schwede, das luxusleben ist vorbei, der harte au pair alltag beginnt! Um 2.30 uhr werden alle au pairs, die nicht von ihren gastfammilien abgeholt werden zu ihren bahnhöfen und flughäfen gebracht. Der rest von uns, in etwa 50 wartenin der lobby auf ihre gastfamilie. Alle sind furchtbar aufgeregt, und einige male kam mir in den sinn „got sei dank ist es die nicht!“ nach einer sehr langen hasben stunde kam meine gastmutter dann, und sie sieht ganz normal aus. Auf der fahr war mein einziger gednke eigentlich, das ich mich nun endlcih entspannen könne, und langsam wurde das auch was. Das haus ist sehr groß. Fast jedes zimmer hat sein eigenes bad, ebenso wie meins. Die küche ist unglaublich groß, der herd hat z.b. ungefähr 8 platten und der kühlschrank ist größer als mein schrank. Nun richte ich mich ein in meinem neuen zimmer, alison zeigt mir die gegend und dinge die für mich wichtig dein werden. Danach gehen wir beim chinesen etwas essen und dann schon ab ins bett, es ist auch schon sehr spät!


1.8.09 03:21, kommentieren

Werbung


mittwoch 29.07.

der wahrscheinlich schlimmste tag bei der orientation. Den ganzen tag erste hilfe auf englisch, aber nicht praktisch, nur zugucken und zuhören, alle zwei stunden 15 minuten pause... so was langweiliges hab ich selten erlebt!

Abends kam dafür die entschädigung. Wir sond nach new york gefahren und haben uns das rockefellercenter, der timessqare, die freiheitsstatue und ground zero angeguckt. Ich war sooo müde!


1.8.09 03:20, kommentieren

dienstag 28.07

dienstag ist der erst richtige tag bei der orientation. Unsere leiterin ist super nett und witzig. Das mittagessen ist echt super. Die wichtigste nachricht des tages never-ever-ever-ever-Never shake a baby! Das essen war super, und die mädels sind auch nett, alle reden nur sehr viel. Abends ging es dann mit sarah und katrin an den strand, das war superschön, bis der erste police officer kam und wir das gelände verlassen mussten ich bin totmüde ins bett gefallen!

1.8.09 03:19, kommentieren

montag 27.07.

nun ist er da, der tag des fluges! Nele kommt um3 uhr in mein bett gekrochen, das war eine wiklich schöne verabschiedung!

Nach meinem letzten frühstück wollten wir dann um 4.45 uhr zum flughafen. Kaum waren wir da ginges auch schon ans einschecken (es ist tätsächlich alles da, was ich brauche!!!!)

der flug: entertainment der extraklasse! Eine unendliche auswahl an filmen und musik und spielen und eigentlich allem, was man sich vorstellen kann. Der flug dauerte 8 stunden. Mit den 6 stunden zeitverschiebung hatte ich einen 30 stunden tag! Trotzdem mussten die koffer noch geholt werden, ich musste schon wieder meine fingerabdrücke abgeben und dann durfte ich offiziell in die usa. Voller erstaunen stelle ich fest, dass ich wirklich alles was die sagen auch verstehen kann! Danach wurden wir bei der orientation begrüßt, wurden bekocht und bedient, und fielen totmüde ins bett.

1.8.09 03:18, kommentieren

sonntag 26.07.

Sonntag war auch sehr schön, das war der familientag (mit nils). Tollles essen und die verabshciedung vom alkohol...


1.8.09 03:17, kommentieren

"Überraschung"

Samstag war dann nur ein gemütlicher ausritt mit lili geplant und... mal gucken, was der tag noch so bringt... bestimmt nochmal nele und masha sehen... aber nichts da... lili bringt mich nach hause und kommt noch kurz mit rein. Natürlich bemerke ich sofort, dass hier etwas komisch riecht, und dann hör' ich nurnoch „Überraschung“ aus allen türen! Eine überraschungsparty!!!! wer hätte das gedacht! Die kleine masha und meine eltern, sowie eigentlich alle die dabei waren haben ganze arbeit geleistet, ich hatte nur vereinzelte bruchstücke mitbekommen, die erst jetzt sinn ergaben! Es wüde gegrillt und viel zu viel gegeseen. Vielen dank nocheinmal für dieses schöne abschiedsgeschenk, das war wirklich toll und ich habe mich sehr gefreut! Ausgeklungen ist der abend dann beim harry potter.

30.7.09 18:52, kommentieren

uni cauntdown

freitag, am 24.07 war einer der letzten tage in deutschland für mich! Hier musste nochmal richtig gefeiert werden! Gott sei dank war das cauntdownfestival in kiel, mit clueso, fettes brot und pohlmam. Die konzerte waren super, und nachdem stefan und imke leider früher nach hause mussten, war ich mit lili unterwegs. Die besondern ereignisse an diesem abend waren eine schmutzige weiße shorts dank lilis verlorenem handy und das erste treffen mit holger nach tag X-was für eine erleichterung.

1 Kommentar 30.7.09 18:42, kommentieren